Werberichtlinien

Wir möchten, dass unsere Snapchatter Spaß haben und sicher sind, und diese Ziele liegen unseren Werberichtlinien zugrunde. Werbetreibende müssen ehrlich über die Produkte oder Leistungen sein, die ihre Anzeigen bewerben, sie müssen irreführende oder verletzende Inhalte vermeiden, und sie dürfen auf keinen Fall die Privatsphäre unserer Nutzer beeinträchtigen. Diese Werberichtlinien finden auf alle Anzeigen auf Snapchat sowie auf alle sonstigen Produkte oder Services von Snap Inc. Anwendung.

Allgemeine Regeln

Werbetreibende müssen die Nutzungsbedingungen und Community-Richtlinien von Snap Inc. sowie alle sonstigen Richtlinien von Snap Inc., die die Nutzung unserer Produkte oder Services regeln, einhalten. Es kann gelegentlich vorkommen, dass wir die Bedingungen und Richtlinien ändern, deshalb solltest du sie regelmäßig lesen.

Zu unseren Nutzern gehören Teenager (ab 13 Jahren) ebenso wie über 90-jährige und alle Altersgruppen dazwischen. Werbetreibende sind dafür verantwortlich, dass ihre Anzeigen für Snapchatter ab 13 Jahren (oder dem Alter der Zielgruppe der Anzeigen) in jedem geografischen Raum, in dem die Anzeigen erscheinen, geeignet sind. Sie sind außerdem dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass ihre Anzeigen alle entsprechenden Gesetze, Branchenbestimmungen, Regeln und Vorschriften in jedem geografischen Raum einhalten, in dem die Anzeigen erscheinen. Sämtliche Pflichtangaben in Anzeigen müssen klar und deutlich erkennbar sein.

Überprüfung

Alle Anzeigen unterliegen der Überprüfung und Zustimmung durch uns. Wir behalten uns das Recht vor, Anzeigen nach unserem alleinigen Ermessen aus beliebigen Gründen abzulehnen oder zu entfernen. Wir behalten uns außerdem das Recht vor, Änderungen an Anzeigen sowie einen faktischen Nachweis für alle in einer Anzeige aufgestellten Behauptungen zu verlangen.

Unzulässige Inhalte

Anzeigen dürfen nicht gegen die geistigen Eigentums-, Publizitäts-, Urheber- oder sonstige gesetzlich geregelte Rechte anderer natürlicher oder juristischer Personen verstoßen. Sie dürfen auch nicht unzutreffend, irreführend, betrügerisch, verleumderisch oder täuschend sein.

Die folgenden Werbeinhalte sind unzulässig:

  • Inhalte, die zum Snappen am Steuer eines Fahrzeugs oder anderweitig zu gefährlichem Verhalten ermutigen;
  • Inhalte, die bestimmte Völker, Geschlechter, Kulturen, Glaubensvorstellungen oder Mitglieder einer geschützten Klasse herabwürdigen, erniedrigen oder Hass gegenüber ihnen zeigen;
  • Inhalte, die jemanden zeigen, der betrunken oder anderweitig berauscht ist;
  • Inhalte, die Nacktheit, jegliche Art von sexuellen Handlungen oder obszöne Gesten darstellen;
  • Inhalte, die Drogenmissbrauch zeigen;
  • Inhalte, die exzessive Gewalt einschließlich von Gewalt gegenüber Tieren zeigen;
  • schockierende, sensationslüsterne oder respektlose Inhalte;
  • täuschungserregende, falsche oder irreführende Inhalte einschließlich irreführender Behauptungen, Angebote oder Geschäftspraktiken;
  • Inhalte, die Nutzer auf Phishing-Links, zu Malware oder ähnlich schädlichen Programmen oder Websites weiterleiten; und
  • Inhalte, die Nutzer dazu verleiten, persönliche Informationen weiterzugeben, sei es ohne eigenes Wissen der Nutzer, aufgrund Angabe falscher Tatsachen oder zur Weitergabe an Unternehmen, die persönliche Informationen weiterverkaufen, damit handeln oder sie anderweitig missbrauchen.

Unzulässige Anzeigen

Anzeigen für die folgenden Produkte und Dienstleistungen sind unzulässig:

  • an Erwachsene gerichtete Produkte und Dienstleistungen (mit Ausnahme von Verhütungsmitteln; siehe dazu weiter unten);
  • Zigaretten (einschließlich elektronischer Zigaretten), Zigarren, rauchfreien Tabak und andere Tabakprodukte;
  • Produkte oder Dienstleistungen, die Maßnahmen zum Schutz des Urheberrechts umgehen, wie etwa Software oder Kabel-Signal-Entschlüsseler;
  • Produkte oder Dienstleistungen, deren Beschaffenheit darauf ausgelegt ist, gefälschte Waren zu verkaufen oder Urheberrechtspiraterie zu begehen;
  • Programme, die schnellen Reichtum versprechen, Schneeballsysteme oder sonstige irreführende oder betrügerische Angebote;
  • illegale und Partydrogen sowie Drogenutensilien;
  • nachgeahmte, gefälschte oder illegal hergestellte Produkte oder Nachbildungen sowie Fälschungen von Designerprodukten;
  • Feuerwaffen, sonstige Waffen, Munition und entsprechendes Zubehör;
  • bestimmte Wertpapiere sowie tatsächliche oder angebliche Insidertipps;
  • Anzeigen, die an Länder gerichtet sind, die US-Exportkontrollgesetzen und anderen US-Handelssanktionen unterliegen; und
  • illegale Verhaltensweisen, Produkte oder Unternehmungen.

Anzeigen, die Beschränkungen unterliegen

Anzeigen der folgenden Kategorien unterliegen Beschränkungen und erfordern eine Einzelfallgenehmigung:

  • Anzeigen, die für Alkohol werben oder darauf verweisen; 
  • Anzeigen für Online-Dating-Plattformen;
  • Anzeigen für Glücks- und Geschicklichkeitsspiele;
  • Anzeigen für Lotterien;
  • Anzeigen für Finanzdienstleistungen;
  • Anzeigen für Verhütungsmittel;
  • Anzeigen für Online-Apotheken oder Pharmazeutika;
  • politische Anzeigen (diese unterliegen Snapchats Richtlinien für politische Werbung); und
  • Anzeigen, die für Diät- und pflanzliche Nahrungsergänzungspräparate werben.

Kundenreferenzen und Empfehlungen

Alle in Anzeigen oder einem Snapchat Account enthaltenen Kundenreferenzen und Empfehlungen müssen sämtliche anzuwendenden Gesetze, Branchenbestimmungen, Regeln und Vorschriften einhalten. So ist etwa ein eindeutiger und gut sichtbar dargestellter Haftungsausschluss erforderlich, wenn die Ergebnisse eines Empfehlenden untypisch waren oder der Empfehlende für die betreffenden Inhalte bezahlt wurde.

Anzeige und Qualität von Werbung

Alle auf Snapchat gezeigten Anzeigen müssen Vollbild-Videoanzeigen sein, die vertikal im Hochformat angezeigt werden können. Alle Anzeigen müssen von höchster Qualität sein und höchste redaktionelle Standards erfüllen.

Unsere Nutzer können Anzeigen mit anderen Nutzern auf Snapchat teilen oder Anzeigen auf ihren Geräten speichern. Sie dürfen alle Tools und Funktionen nutzen, die wir auf Snapchat zur Verfügung stellen, um Bildunterschriften, Zeichnungen, Filter oder sonstige kreative Elemente auf die Anzeige anzuwenden. Auf bestimmte Altersgruppen ausgerichtete Anzeigen können innerhalb von Snapchat mit Snapchattern jeden Alters geteilt werden. Um herauszufinden, ob du das Teilen und Speichern deiner Anzeigen innerhalb von Snapchat beschränken kannst, wende dich bitte an deinen Account-Sachbearbeiter oder besuche unser Hilfecenter für Unternehmen.

Wir können nach unserem alleinigen Ermessen Videoanzeigen, Geofiltern, Linsen von Werbetreibenden und anderen Anzeigeprodukten oder Anzeigeschaltungen den Hinweis „WERBUNG“ oder „Gesponsert“ oder einen sonstigen Hinweis hinzufügen.

Weitere technische Einzelheiten sind auf Anfrage erhältlich.

Wie in unseren Nutzungsbedingungen dargelegt, regeln bei Verwendung von Drittpartei betriebener und von uns im Rahmen unserer Services (einschließlich Services, die wir gemeinsam mit einer Drittpartei anbieten) angebotenen Dienstleistungen, Features oder Funktionalitäten die Bedingungen der jeweiligen Partei deren Beziehung zu dir. Weder Snap Inc. noch seine Konzerngesellschaften sind verantwortlich oder haftbar für die Bedingungen einer Drittpartei oder für Handlungen, die eine Drittpartei im Rahmen ihrer Bedingungen unternimmt. Wir können in Zusammenhang mit Werbung stehende Daten mit Drittparteien teilen, einschließlich (a) unseren Medienpartnern, wenn der Inhalt deiner Werbeanzeigen in Zusammenhang mit dem jeweiligen Medienpartner steht, und (b) Drittparteien, deren Produkte und Dienstleistungen du dich in Zusammenhang mit den Werbeanzeigen zu nutzen entschieden hast.