Eine Entschuldigung an unsere Mitarbeiter

Wir sind ein Unternehmen, das die Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre ernst nimmt. Deshalb sind wir wirklich zerknirscht – und peinlich berührt – dass einer unserer Mitarbeiter auf einen Phishing-Angriff reingefallen ist und Informationen über die Gehälter unserer Mitarbeiter weitergegeben hat. Die gute Nachricht ist, dass unsere Server nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden, und unsere Nutzerdaten hiervon in keiner Weise berührt sind. Die schlechte Nachricht ist, dass nun die Identität einer Reihe unserer Mitarbeiter kompromittiert ist. Und das tut uns unfassbar leid.

Folgendes ist passiert: Am vergangenen Freitag wurde Snapchats Gehaltsbuchhaltung Opfer eines isolierten Phishing-Angriffs per Email, bei dem der Betrüger sich als CEO ausgab und nach Gehaltsinformationen von Mitarbeitern fragte. Leider wurde diese Phishing-Email nicht als solche erkannt, und die Gehaltsinformationen einiger aktueller und früherer Mitarbeiter gelangten nach außen. Um es noch einmal zweifelsfrei zu sagen: In keines unserer internen Systeme wurde eingedrungen, und es erfolgte kein Zugriff auf Informationen unserer Nutzer.

Selbstverständlich haben wir schnell und entschlossen reagiert. Innerhalb von vier Stunden nach dem Vorfall hatten wir uns vergewissert, dass diese Phishing-Attacke eine Einzelaktion war, und sie dem FBI gemeldet. Wir haben sofort überprüft, welche aktuellen und früheren Mitarbeiter betroffen sein könnten. Und wir haben inzwischen die betroffenen Mitarbeiter informiert und ihnen für zwei Jahre kostenlos eine Versicherung und Überwachung in Bezug auf Identitätsdiebstahl angeboten.

Wenn so etwas passiert, können wir nur eins tun: unseren Fehler zugeben, uns um die betroffenen Personen kümmern und aus dem, was da schiefgegangen ist, lernen. Was diesen letzten Punkt angeht, werden wir in den nächsten Wochen unsere jetzt schon rigorosen Schulungsprogramme zur Privatsphäre und zur Sicherheit noch weiter intensivieren. Wir hoffen, dass wir nie wieder einen Blogeintrag wie diesen schreiben müssen.

Team Snapchat