Transparenzbericht

Veröffentlicht: 2. April 2015
Letzte Aktualisierung: 29. März 2016

Obwohl sich Snapchat seit seiner Gründung um den Schutz der Privatsphäre und die Autonomie seiner Nutzer bemüht, sind wir erst seit kurzem in der Lage, Anfragen über unsere Nutzer systematisch aufzunehmen und darüber zu berichten. Ab Juli 2015 werden wir einen halbjährlichen Transparenzbericht veröffentlichen, der von uns erhaltene staatliche Anfragen zu den Account-Informationen von Nutzern, staatliche Aufforderungen zur Löschung von Nutzerinhalten und Anfragen zur Entfernung von Inhalten aufgrund geltend gemachter Urheberrechtsverstöße enthält.

Im Interesse der Transparenz dachten wir uns, wieso 6 Monate lang Daten sammeln, bist wir den ersten Transparenzbericht veröffentlichen. Was du also in diesem ersten Bericht siehst, deckt all die verschiedenen Anfragen ab, die wir zwischen dem 1. November 2014 und dem 28. Februar 2015 erhalten haben – und zeigt, wie oft wir derartigen Anfragen nachgekommen sind.

Nähere Informationen dazu, wie wir derartige Anfragen handhaben, findest du in unseren Leitlinien zum Umgang mit Strafverfolgungsbehörden, unseren Datenschutzbestimmungen und unseren Nutzungsbedingungen.

Strafrechtliche Anfragen von US-Behörden

Auskunftsersuchen über Nutzer im Rahmen von US-Rechtsverfahren

Berichtszeitraum Anfragen Account-Identifikatoren* Prozentsatz der Anfragen, bei denen Daten übermittelt wurden
1. November 2014 – 28. Februar 2015 375 666 92 %
Vorladungen 159 326 89 %
Anordnungen auf Übermittlung von Verbindungsdaten 0 n. a. n. a.
Gerichtsbeschlüsse 24 33 88 %
Durchsuchungsbeschlüsse 172 286 96 %
Notfälle 20 21 85 %
Abhöranordnungen 0 n. a. n. a.

Anfragen von US-Behörden im Namen der nationalen Sicherheit

Auskunftsersuchen über Nutzer im Rahmen von der Geheimhaltung unterliegenden Rechtsverfahren

Berichtszeitraum Anfragen Account-Identifikatoren*
1. November 2014 – 28. Februar 2015
Im Rahmen des Gesetzes zur Auslandsaufklärung (FISA) 0-499 0-499
Im Rahmen eines National Security Letter 0 n. a.

Anfragen ausländischer Regierungen

Auskunftsersuchen über Nutzer durch staatliche Behörden anderer Länder

Berichtszeitraum Anfragen Account-Identifikatoren* Prozentsatz der Anfragen, bei denen Daten übermittelt wurden
1. November 2014 – 28. Februar 2015 28 35 21 %
Belgien – Notfälle 1 2 100 %
Kanada – Notfälle 3 3 100 %
Frankreich – Sonstiges 9 9 0 %
Ungarn – Sonstiges 1 1 0 %
Irland – Sonstiges 2 2 0 %
Norwegen – Notfälle 1 2 100 %
Norwegen – Sonstiges 1 1 0 %
Vereinigtes Königreich – Notfälle 3 3 33 %
Vereinigtes Königreich – Sonstiges 7 12 0 %

Staatliche Anfragen auf Löschung von Inhalten

In dieser Kategorie werden Aufforderungen einer staatlichen Behörde erfasst, Inhalte zu entfernen, die ansonsten im Rahmen unserer Nutzungsbedingungen oder Community-Richtlinien zulässig wären.

Berichtszeitraum Anfragen zur Löschung Prozentsatz der Anfragen, bei denen Inhalte entfernt wurden
1. November 2014 – 28. Februar 2015 0 n. a.

DMCA-Beschwerden

Diese Kategorie erfasst alle gültigen Aufforderungen zum Entfernen urheberrechtlich geschützter Inhalte, die wir im Rahmen des Digital Millennium Copyright Act (DMCA) erhalten haben.

Berichtszeitraum DMCA-Beschwerden Prozentsatz der Anfragen, bei denen Inhalte entfernt wurden
1. November 2014 – 28. Februar 2015 0 n. a.
Berichtszeitraum DMCA-Gegendarstellungen Prozentsatz der Anfragen, bei denen Inhalte wiederhergestellt wurden
1. November 2014 – 28. Februar 2015 0 n. a.

* „Account-Identifikatoren“ spiegelt die Anzahl der Identifikatoren (z. B. Nutzername, Email-Adresse, Telefonnummer usw.) wider, die von Strafverfolgungsbehörden im Rahmen eines rechtlichen Verfahrens angegeben wurden, bei dem Nutzerinformationen abgefragt wurden. Einige rechtliche Verfahren können mehr als einen Identifikator umfassen. In einigen Fällen lässt sich durch mehrere Identifikatoren ein einzelner Account identifizieren. In Fällen, in denen ein bestimmter Identifikator in mehreren Anfragen angegeben ist, wird jeder Einzelfall angegeben.