Regierungsanfragen und Entfernung urheberrechtlich geschützter Inhalte (Digital Millennium Copyright Act, DMCA)

1. Juli 2021 – 31. Dezember 2021

Ein entscheidender Teil unserer Arbeit zur sicheren Nutzung von Snapchat ist die Zusammenarbeit mit Strafverfolgungs- und Regierungsbehörden, um berechtigte Anfragen nach Informationen zur Unterstützung von Ermittlungen zu erfüllen. Wir arbeiten ebenfalls an einer proaktiven Eskalation von Inhalten, die auf unmittelbare Bedrohungen für das Leben hinweisen könnten.

Während Inhalte auf Snapchat kurzlebig sind, speichern wir Account-Informationen und stellen sie Regierungsbehörden in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen zur Verfügung. Sobald wir eine rechtliche Anfrage für Snapchat Account-Protokolle erhalten und deren Gültigkeit festgestellt haben – was wichtig ist, um zu verifizieren, dass die Anfrage von einer offiziellen Strafverfolgungs- oder Regierungsbehörde und nicht von einem kriminellen Akteur gestellt wird – reagieren wir gemäß den geltenden Gesetzen und Datenschutzbestimmungen.

In der nachfolgenden Grafik sind die Arten von Anfragen aufgeführt, die wir bei Strafverfolgungs- und Regierungsbehörden unterstützen, darunter Vorladungen und Bescheide, Gerichtsbeschlüsse, Durchsuchungsbefehle und dringende Offenlegungsanfragen.

Informationsanfragen der Regierung der Vereinigten Staaten

Auskunftsanfragen über Nutzer von US-Behörden

KategorieAnfragenAccount-IdentifikatorenProzentsatz der Anfragen, bei denen Daten übermittelt wurden
Gesamt20.92032.95579 %
Vorladungen4.90910.20179 %
Pen Register/Trap-and-Trace (PRTT)37648685 %
Gerichtsbeschlüsse29450283 %
Durchsuchungsbeschlüsse13.21519.16182 %
Offenlegungsanfrage im Notfall (EDR)2.0852.51859 %
Abhöranordnungen418793 %

Auskunftsanfragen ausländischer Regierungen

Auskunftsanfragen über Nutzer von staatlichen Institutionen außerhalb der USA.

LandNotfallanfragenAccount-Identifikatoren* für NotfallanfragenProzentsatz der Notfallanfragen, bei denen Daten übermittelt wurdenSonstige AnfragenAccount-Identifikatoren für sonstige AnfragenProzentsatz der sonstigen Anfragen, bei denen Daten übermittelt wurden
Gesamt1.4481.78560 %10.15914.15464 %
Argentinien000 %110 %
Australien375132 %27740121 %
Österreich23100 %32450 %
Bangladesch110 %000 %
Belgien5540 %27335359 %
Kanada40346663 %22031263 %
Tschechische Republik000 %110 %
Dänemark2250 %1212100 %
Estland000 %550 %
Finnland8963 %110 %
Frankreich10913335 %2.2703.60157 %
Deutschland9112255 %1.6151.97653 %
Griechenland000 %4120 %
Ungarn000 %470 %
Island110 %000 %
Indien91011 %15322059 %
Irland5520 %57660 %
Israel2250 %000 %
Italien000 %5210 %
Jersey000 %110 %
Jordanien110 %550 %
Litauen000 %330 %
Luxemburg110 %450 %
Malta2250 %220 %
Mexiko000 %110 %
Monaco110 %11250 %
Niederlande7771 %13813264 %
Neuseeland122142 %345056 %
Norwegen537349 %36793 %
Pakistan220 %4100 %
Polen11100 %27510 %
Portugal000 %8190 %
Katar110 %460 %
Rumänien000 %110 %
Russische Föderation110 %000 %
S. Korea (Republic of Korea)000 %110 %
Serbien000 %330 %
Singapur000 %220 %
Spanien110 %790 %
Schweden101650 %6651.25590 %
Schweiz172553 %34393 %
Türkei000 %330 %
Vereinigte Arabische Emirate81113 %210 %
Vereinigtes Königreich65581168 %4.1345.11977 %

* „Merkmale zur Identifizierung eines Accounts“ gibt die Anzahl der Identifizierungsmerkmale an (z. B. Benutzernamen, E-Mail-Adresse und Telefonnummer), die von Strafverfolgungsbehörden im Rahmen von Gerichtsverfahren bei Anfragen zu Nutzerinformationen herausgegeben werden. Zu einigen rechtlichen Verfahren kann mehr als ein Identifizierungsmerkmal gehören. In einigen Fällen lässt sich anhand mehrerer Identifizierungsmerkmale ein einzelner Account identifizieren. In Fällen, in denen sich ein einziges Identifizierungsmerkmal in mehreren Anfragen wiederfindet, wird jeder Einzelfall angegeben.

Nationale Sicherheitsanfragen der Vereinigten Staaten, USA

Auskunftsanfragen über Nutzer im Rahmen von US-Rechtsverfahren zur nationalen Sicherheit. Folgendes umfasst Gerichtsbeschlüsse/Weisungen im Rahmen der National Security Letters (NSLs) und Foreign Intelligence Surveillance (FISA)

Nationale SicherheitAnfragenAccount-Identifikatoren*
Anordnungen und Weisungen im Rahmen des Gesetzes zur Auslandsaufklärung und von National Security Letters0–2492.250–2.499

Anfragen zur Löschung von Inhalten durch die Regierung

Diese Kategorie betrifft Aufforderungen einer juristischen Person der Regierung zur Löschung von Inhalten, die gemäß unseren Servicebestimmungen oder Community-Richtlinien ansonsten zulässig wären.

Anfragen zur LöschungProzentsatz der Anfragen, bei denen Informationen entfernt wurden
20%

Hinweis: Obwohl wir nicht formal nachverfolgen, wann wir Inhalte, die gegen unsere Richtlinien verstoßen, auf Anfrage einer juristischen Person der Regierung löschen, sind wir der Auffassung, dass dies nur äußerst selten vorkommt. Wenn wir der Meinung sind, dass es notwendig ist, in einem bestimmten Land als ungesetzlich angesehene Inhalte zu beschränken, die ansonsten nicht gegen unsere Richtlinien verstoßen, bemühen wir uns, den Zugriff darauf geografisch zu beschränken, statt sie weltweit zu entfernen.

Aufforderungen zum Entfernen urheberrechtlich geschützter Inhalte (DMCA)

Diese Kategorie erfasst alle gültigen Aufforderungen zum Entfernen urheberrechtlich geschützter Inhalte, die wir im Rahmen des Digital Millennium Copyright Act (DMCA) erhalten haben.

DMCA-Abmahnungen nach UrhebergesetzProzentsatz der Anfragen, bei denen Inhalte entfernt wurden
31572 %
DMCA-GegendarstellungenProzentsatz der Anfragen, bei denen Inhalte wiederhergestellt wurden
0N/A

Markenhinweise

Hinweise zu MarkenzeichenProzentsatz der Anfragen, bei denen Inhalte entfernt wurden
9645 %