Community-Richtlinien

Wir bei Snap möchten Menschen die Möglichkeit geben, sich frei auszudrücken, im Moment zu leben, mehr über die Welt zu erfahren und gemeinsam Spaß zu haben. Wir haben diese Community-Richtlinien zur Unterstützung unserer Mission erstellt und möchten damit einen Raum für jede Art der Selbstdarstellung schaffen, in dem sich jeder einzelne Snapchatter sicher fühlen kann.

Diese Richtlinien gelten für alle Inhalte auf Snapchat – und für alle Snapchatter gleichermaßen.  Werbetreibende und Medienpartner in Entdecken stimmen weiteren Richtlinien zu, etwa der Vorgabe, dass ihre Inhalte auf Richtigkeit überprüft wurden und wahrheitsgetreu sind. In bestimmten Fällen werden wir keine Schritte gegen Inhalte unternehmen, wenn diese berichtenswert sind und sich auf politische, gesellschaftliche oder andere allgemeine Belange unserer Gemeinschaft beziehen – solange diese berichtenswerten Inhalte sachlich sind.

Wir haben unser Bestes getan, um im Folgenden und in unseren Servicebestimmungen spezifische Regeln dafür aufzustellen, welche Inhalte wir auf Snapchat erlauben. Allerdings ist es schwer, jede Situation vorherzusehen, die eintreten könnte. Der Schlüssel ist die moralische Haltung, die diese Regeln verkörpern: Wir möchten, dass Snapchat eine sichere und positive Erfahrung für alle ist. Wir behalten uns das Recht vor, nach eigenem Ermessen zu entscheiden, welche Inhalte gegen diese Moral verstoßen und auf der Plattform nicht zugelassen werden.

Sexuell freizügige Inhalte

  • Wir verbieten Konten, die pornografische Inhalte bewerben oder weitergeben.

  • Wir melden sexuelle Ausbeutung Minderjähriger an die entsprechenden Behörden. Poste, speichere oder versende nie Inhalte mit Nacktbildern oder sexuell freizügige Inhalte von Personen unter 18 Jahren, auch nicht von dir. Fordere nie Minderjährige zum Versenden von sexuell freizügigen Bildern oder Chats auf.

  • Stillen und andere Darstellungen von Nacktheit in bestimmten nicht-sexuellen Zusammenhängen können zulässig sein.

Belästigungen und Mobbing

  • Wir verbieten Mobbing oder Belästigungen jeglicher Art.

  • Versende keinen Snap mit der Absicht, jemanden zu verletzen. Wenn dich jemand blockiert, versuche nicht, ihn über einen anderen Account zu kontaktieren.

  • Die Weitergabe von privaten Informationen einer anderen Person und von Snaps von Personen in privaten Räumen – wie ein Badezimmer, Schlafzimmer, Umkleideraum oder einer medizinischen Einrichtung – ohne deren Wissen und Zustimmung ist nicht gestattet.

  • Wenn jemand in deinem Snap gezeigt wird, der dich darum bittet, diesen Snap zu entfernen, dann tue dies!

Bedrohungen, Gewalt und Zufügung von Schäden

  • Die Förderung von Gewalttaten oder gefährlichem Verhalten ist verboten: Drohe niemals damit, einer Person, einer Gruppe von Menschen oder dem Eigentum anderer Schaden zufügen zu wollen.

  • Snaps mit Darstellungen unangebrachter oder grafischer Gewalt sind nicht zulässig.

  • Wir erlauben keine positive Darstellung von Selbstschädigung, darunter auch Selbstverletzung oder Essstörungen.

Angabe einer falschen Identität, betrügerische Praktiken und Falschinformationen

  • Es ist nicht erlaubt, sich als jemand auszugeben, der du nicht bist – dies schließt deine Freunde, Prominente, Marken oder andere Organisationen ein – oder zu versuchen, andere in Bezug auf deine Identität zu täuschen.

  • Wir verbieten Spam und andere betrügerische Praktiken, einschließlich der Manipulation von Inhalten für irreführende Zwecke oder der Nachahmung von Inhaltsformaten in Snapchat.

  • Wir verbieten das Verbreiten von Falschinformationen, die Schäden verursachen können, etwa das Leugnen der Existenz tragischer Ereignisse, unbegründete medizinische Behauptungen oder das Untergraben der Integrität zivilgesellschaftlicher Prozesse.

Illegale Inhalte

  • Nutze Snapchat nicht für illegale Aktivitäten, etwa zum Kauf oder Verkauf illegaler Drogen, zum Schmuggeln, zum Verkauf gefälschter Artikel oder illegaler Waffen.

  • Wir verbieten die Werbung für und die Nutzung von bestimmten regulierten Gütern sowie die Darstellung oder Förderung von kriminellen Aktivitäten.

Terrorismus, von Hass getriebene Gruppierungen und Hassbotschaften

  • Terrororganisationen und von Hass getriebene Gruppierungen dürfen unsere Plattform nicht nutzen und wir verfolgen einen Null-Toleranz-Ansatz bei Inhalten, die gewalttätigen Extremismus oder Terrorismus befürworten oder fördern.

  • Hassbotschaften oder Inhalte, die andere aufgrund ihrer Rasse, Hautfarbe, Kaste, ethnischen Zugehörigkeit, nationalen Herkunft, Religion, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Behinderung oder ihres Veteranenstatus, Einwanderungsstatus, sozioökonomischen Status, Alters, Gewichts oder Schwangerschaftsstatus herabsetzen, diffamieren oder Diskriminierung oder Gewalt fördern, sind verboten.

Denke daran, dass du über unsere Meldefunktion in der App oder dieses Formular jederzeit einen Fall bei unserem Sicherheitsteam melden kannst. Wir prüfen jede eingehende Meldung dahingehend, ob ein Verstoß gegen diese Richtlinien vorliegt und Maßnahmen ergriffen werden müssen. Weitere Informationen zur Sicherheit bei Snapchat und ausführliche Anweisungen zur Verwaltung deines Snapchat Erlebnisses, etwa zur Aktualisierung deiner Datenschutzeinstellungen, über die du festlegen kannst, wer deine Inhalte sehen darf, und andere Nutzer blockieren kannst, findest du in unserem Sicherheitscenter.

Solltest du gegen diese Community-Richtlinien verstoßen, behalten wir uns vor, die anstößigen Inhalte zu entfernen, deinen Account zu löschen oder die Sichtbarkeit deines Accounts einzuschränken und/oder die Polizei zu informieren. Sollte dein Account aufgrund von Verstößen gegen unsere Servicebestimmungen oder die vorliegenden Richtlinien gelöscht werden, darfst du Snapchat nicht mehr nutzen. Nimm bitte unsere Richtlinien ernst und richte dein Handeln an den darin enthaltenen Werten aus.