Datenschutzbestimmungen

Letzte Aktualisierung: 1. Oktober 2018

Bei Snap Inc. dreht sich alles um die Kamera. Unsere Services, zu denen Snapchat, Bitmoji und andere mit diesen Datenschutzbestimmungen verlinkte Services gehören, bieten schnelle und witzige Möglichkeiten, sich auszudrücken, im Moment zu leben, mehr über die Welt zu erfahren und miteinander Spaß zu haben!

Wenn du diese Services in Anspruch nimmst, stellst du uns einige Informationen zur Verfügung. Darum möchten wir völlig transparent sein und offenlegen, welche Daten wir erfassen, wie wir diese verwenden, mit wem wir sie teilen und welche Möglichkeiten du hast, auf deine persönlichen Daten zuzugreifen, sie zu aktualisieren und zu löschen.

Deshalb gibt es diese Datenschutzbestimmungen. Dabei haben wir versucht, dir alles verständlich zu machen, ohne nerviges Juristen-Deutsch. Wenn du weitere Fragen zu unseren Datenschutzbestimmungen hast, wende dich einfach an uns.

Du solltest unsere gesamten Datenschutzbestimmungen lesen, aber wenn du gerade wenig Zeit hast oder dich später an etwas erinnern möchtest, kannst du jederzeit einen Blick auf diese Zusammenfassung werfen. Auf diese Weise kannst du dich in wenigen Minuten mit einigen Grundlagen vertraut machen.

Noch ein paar abschließende Anmerkungen, bevor es richtig los geht: Wir nehmen am Programm Privacy Shield zwischen der EU und den USA bzw. der Schweiz und den USA teil. Weitere Infos dazu findest du hier. Und wenn du dich in der EU befindest, findest du hier noch einige zusätzliche Informationen, auf die wir dich hinweisen möchten.

Erfasste Daten

Wir erfassen drei grundlegende Kategorien von Daten:

  • Daten, die du uns freiwillig gibst
  • Daten, die wir durch deine Nutzung der Services bekommen.
  • Daten, die wir von Dritten bekommen.

Wir werden dir diese Kategorien etwas genauer erklären.

Daten, die du uns freiwillig gibst

Wenn du unsere Services nutzt, erfassen wir die Daten, die du uns freiwillig gibst. So musst du beispielsweise für die meisten unserer Services einen Snapchat Account einrichten. Dazu müssen wir einige wichtige Informationen von dir speichern, wie etwa: einen von dir gewählten unverwechselbaren Nutzernamen, ein Passwort, eine Email-Adresse, eine Telefonnummer und dein Geburtsdatum. Damit andere dich leichter finden können, bitten wir dich möglicherweise um zusätzliche Informationen, die in unseren Services öffentlich angezeigt werden, z. B. Profilbilder, einen Namen oder andere hilfreiche Informationen, an denen man dich erkennen kann. Für andere Services wie z. B. kommerzielle Dienste musst du möglicherweise deine Bank- oder Kreditkartennummer und die entsprechenden Kontodaten angeben.

Natürlich erhalten wir auch die Informationen, die du über unsere Services sendest, z. B. Snaps und Chats an deine Freunde. Beachte, dass die Benutzer, denen du Snaps, Chats und andere Inhalte sendest, diese Inhalte jederzeit außerhalb der App speichern oder kopieren können. Was für das Internet im Allgemeinen gilt, gilt auch für Snapchat: Sende keine Nachrichten und teile keine Inhalte, die nicht von anderen gespeichert oder geteilt werden sollen.

Wahrscheinlich versteht es sich von selbst, trotzdem weisen wir dich darauf hin: Wir erfassen alle von dir freiwillig angegebenen Daten, wenn du dich an den Kunden-Support wendest oder anders mit uns in Verbindung trittst.

Daten, die wir durch deine Nutzung der Services bekommen

Wenn du unsere Services nutzt, erfassen wir Informationen darüber, welche der Services du genutzt hast und wie du sie genutzt hast. So werden wir z. B. wissen, wenn du dir eine bestimmte Story angeschaut hast, dir eine bestimmte Anzeige über einen bestimmten Zeitraum angezeigt wird oder du ein paar Snaps an Freunde geschickt hast. Hier findest du eine ausführlichere Erklärung zu den Arten von Daten, die wir bei deiner Nutzung unserer Services speichern:

  • Nutzungsdaten. Wir erfassen Daten über deine Aktivitäten in unseren Services. So können wir beispielsweise Daten erfassen über:
    • die Art und Weise, wie du unsere Services nutzt, z. B. welche Filter du dir anschaust und für deine Snaps verwendest, welche Storys du dir auf Discover anschaust, ob du Spectacles nutzt oder welche Suchanfragen du sendest.
    • die Art und Weise, wie du mit anderen Snapchattern kommunizierst, wie z. B. ihre Namen, die Uhrzeit und das Datum eurer Kommunikation, wie viele Nachrichten du mit Freunden austauschst, mit welchen Freunden du die meisten Nachrichten austauschst und wie du die Nachrichten benutzt (z. B. wann du eine Nachricht öffnest oder einen Screenshot machst).
  • Daten über Inhalte. Wir erfassen Infos über die von dir erstellten und zur Verfügung gestellten Inhalte, wie z. B. von dir erstellte Sticker, und ob der Empfänger die Inhalte angeschaut hat, sowie die mit den Inhalten bereitgestellten Metadaten.
  • Gerätedaten. Wir erfassen Daten von den und über die von dir genutzten Geräte(n). So erheben wir beispielsweise folgende Informationen:
    • Daten über Hardware und Software, wie z. B. das Hardware-Modell, die Version des Betriebssystems, den Gerätespeicher, die Werbe-IDs, die spezifischen Anwendungs-IDs, die installierten Apps, die spezifischen Geräte-IDs, den Browsertyp, die Spracheinstellung, den Ladezustand der Batterie und die Zeitzone;
    • Daten von Gerätesensoren, wie z. B. Beschleunigungsmesser, Gyroskope, Kompasse, Mikrofone und ob Kopfhörer verbunden sind; sowie
    • Daten über deine WLAN- und Mobilfunkverbindungen, wie z. B. Mobiltelefonnummer, Anbieter und Signalstärke.
  • Telefonbuch des Geräts. Da es bei Snapchat um deine Kommunikation mit Freunden geht, können wir – mit deiner Erlaubnis – Daten aus deinem Telefonbuch erfassen.
  • Kamera und Fotos. Für viele unserer Services müssen wir Bilder, Fotos und andere Daten aus deiner Kamera und deiner Galerie erfassen. Du kannst z. B. keine Snaps schicken oder Fotos hochladen, wenn wir nicht auf deine Kamera oder deine Fotos zugreifen können.
  • Standortdaten. Wenn du unsere Services nutzt, erfassen wir möglicherweise Daten über deinen Standort. Mit deiner Erlaubnis erfassen wir außerdem mithilfe von GPS, Drahtlosnetzwerken, Funkmasten, WLAN-Zugriffspunkten und anderen Sensoren wie Gyroskopen, Beschleunigungsmessern und Kompassen Daten über deinen genauen Standort.
  • Mit Cookies und anderen Technologien erfasste Daten. Wie die meisten Onlineservices und mobilen Anwendungen können wir mit Cookies und anderen Technologien, wie z. B. Webbeacons, Webspeicherung und spezifischen Werbe-IDs, Daten über deine Aktivität, deinen Browser und dein Gerät erfassen. Wir behalten uns vor, diese Technologien auch dann für die Datenerfassung zu verwenden, wenn du Services nutzt, die von uns über einen Partner angeboten werden, wie z. B. Anzeigen und die gewerblichen Features. Die meisten Webbrowser akzeptieren Cookies standardmäßig. Wenn du möchtest, kannst du Browsercookies in der Regel über die Geräte- oder Browsereinstellungen entfernen oder ablehnen. Denk aber daran, dass das Entfernen oder Ablehnen von Cookies die Verfügbarkeit oder die Funktionen unserer Services beeinträchtigen kann. Mehr über deine Kontrollmöglichkeiten und unsere Nutzung von Cookies erfährst du in unserer Cookie-Richtlinie. Um mehr darüber zu erfahren, wie Drittanbieter diese Technologien in unseren Services nutzen, lies den Abschnitt Durch Dritte bereitgestellte Analyse- und Werbedienste in diesen Datenschutzbestimmungen.
  • Protokolldaten. Wenn du unsere Webseite nutzt, erfassen wir zudem Protokolldaten. Zu diesen Daten zählen unter anderem:
    • Einzelheiten über die Art und Weise, wie du unsere Services nutzt.
    • Gerätedaten, z. B. Webbrowsertyp und -sprache,
    • Zugriffszeiten,
    • aufgerufene Seiten,
    • die IP-Adresse,
    • IDs von Cookies oder anderen Technologien, die dein Gerät oder deinen Browser eindeutig identifizieren können,
    • von dir besuchte Seiten, bevor oder nachdem du auf unserer Webseite gesurft bist.

Daten, die wir von Dritten bekommen

Wir können Informationen über dich von anderen Nutzern, unseren verbundenen Unternehmen und von Drittparteien erfassen. Hier sind ein paar Beispiele dafür:

  • Wenn du deinen Snapchat Account mit einem anderen Service (wie Bitmoji oder einer Drittanbieter-App) verknüpfst, können wir Informationen von diesem anderen Service erhalten, z. B. darüber, wie du diesen Service nutzt.
  • Werbetreibende können uns mitteilen, dass du eine neue App oder ein Spiel installiert hast, sodass wir ermitteln können, ob wir dir eine Anzeige dazu gezeigt haben.
  • Wenn du mit einem unserer Werbetreibenden interagierst, teilt dieser möglicherweise Informationen mit uns, um uns zu helfen, Anzeigen zielgenauer zuzuschneiden oder ihre Leistung zu messen. Mehr über derartige Anzeigen erfährst du in unserem Supportcenter.
  • Wenn ein anderer Nutzer seine Kontaktliste hochlädt, können wir Informationen aus der Kontaktliste dieses Nutzers mit anderen Informationen verknüpfen, die wir über dich erfasst haben.

Nutzung der Daten

Was machen wir mit den erfassten Daten? Die detaillierte Antwort darauf findest du hier. Um es kurz zu halten: Wir bieten dir viele wunderbare Produkte und Service, an denen wir unermüdlich arbeiten, um sie noch besser zu machen. Wir tun das u. a., indem wir

  • unsere Produkte und Services entwickeln, betreiben, verbessern, bereitstellen, warten und schützen.
  • dir Mitteilungen schicken (u. a. per Email). Wir können z. B. per Email Supportanfragen beantworten oder dir Informationen über unsere Produkte, Dienstleistungen und Werbeangebote schicken, von denen wir glauben, dass sie für dich interessant sein könnten.
  • Trends und Nutzung beobachten und analysieren.
  • unsere Services personalisieren, indem wir u. a. Freunde und Profilinfos vorschlagen oder die Inhalte anpassen, die dir angezeigt werden (auch Werbeanzeigen).
  • dein Erlebnis in einen Zusammenhang rücken, etwa indem wir mit unseren präzisen Standortinformationen (natürlich nur, wenn du uns erlaubt hast, diese Informationen zu erheben) deine Memorys taggen und andere auf dem Inhalt basierende Labels anwenden.
  • die Zielgenauigkeit und Messung von Werbung verbessern, z. B. durch Einsatz deiner genauen Standortinformationen (auch hier nur, wenn du uns die Erhebung dieser Informationen erlaubt hast) sowohl innerhalb wie außerhalb unserer Services. Weitere Informationen über die Werbepraktiken von Snap Inc. und über deine Wahlmöglichkeiten findest du im Abschnitt „Kontrolle deiner Daten“ weiter unten.
  • die Sicherheit unserer Produkte und Services optimieren.
  • deine Identität überprüfen und Betrug oder anderen unzulässigen oder illegalen Aktivitäten vorbeugen.
  • Informationen nutzen, die wir mithilfe von Cookies und anderen Technologien erfasst haben, um unsere Services für dich weiter zu verbessern.
  • unsere Servicebestimmungen und sonstige Nutzungsrichtlinien durchsetzen.

Wir können außerdem Informationen der Apple TrueDepth-Kamera nutzen, um die Qualität der Linsen zu verbessern. Die Informationen der TrueDepth-Kamera werden in Echtzeit genutzt; wir speichern diese Informationen weder auf unseren Servern noch geben wir sie an Dritte weiter.

Weitergabe von Daten

Wir können Daten über dich folgendermaßen weitergeben:

  • An andere Snapchatter. Wir können folgende Daten mit anderen Snapchattern teilen:
    • Daten zu deiner Person, wie deinen Nutzernamen, Namen und dein Bitmoji.
    • Daten über deine Nutzung unserer Services wie z. B. deine „Punktzahl“ bei Snapchat, die Namen deiner Snapchatter-Freunde und andere Daten, mit denen Snapchatter deine Verbindungen zu anderen Nutzern unserer Services besser nachvollziehen können. Weil z. B. unklar sein kann, ob eine Freundschaftsanfrage von einer Person kommt, die du wirklich kennst, können wir dir mitteilen, ob du und der anfragende Snapchatter gemeinsame Snapchat Freunde habt.
    • Jegliche weiteren Daten, die zu teilen du uns angewiesen hast.
    • Von dir gepostete oder gesendete Inhalte. Wie weit diese Inhalte verbreitet werden, hängt von deinen persönlichen Einstellungen und der Art der verwendeten Services ab. Beispielsweise könntest du einen Snap an nur einen von deinen Freunden schicken, während Inhalte in „Meine Story“ allen Snapchattern gezeigt werden, denen du Einblick in „Meine Story“ erlaubst.
  • An alle Snapchatter, unsere Geschäftspartner und die Öffentlichkeit. Wir können folgende Daten mit allen Snapchattern sowie unseren Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit teilen:
    • Öffentliche Daten wie deinen Namen, Nutzernamen, Snapcode und deine Profilbilder.
    • Eingereichte Storys, die für jedermann sichtbar sind, und Inhalte, die du an per se öffentliche Services wie Unsere Story und andere Crowdsourcing-Services übermittelst. Diese Inhalte werden möglicherweise von einer breiten Öffentlichkeit sowohl innerhalb und außerhalb unserer Services gesehen und geteilt, u. a. durch Suchergebnisse, auf Websites, in Apps und in Online- und Offline-Broadcasts.
  • An unsere verbundenen Unternehmen. Wir dürfen Daten an Unternehmen weitergeben, die Mitglied der Snap Inc. Familie sind.
  • An Dritte. Wir können deine Daten an folgende Dritte weitergeben:
    • An Dienstleister. Wir können Informationen über dich mit Dienstleistern teilen, die Leistungen in unserem Namen erbringen. Mehr dazu findest du hier.
    • An Geschäftspartner. Wir können Informationen über dich mit Geschäftspartnern teilen, die Leistungen und Funktionalitäten erbringen. Weitere Angaben zu von Dritten im Rahmen unserer Services erfassten Informationen findest du auf unserer Supportwebsite.
    • An Dritte aus rechtlichen Gründen. Wir können Infos über dich weitergeben, wenn wir begründetermaßen annehmen, dass die Offenlegung der Infos erforderlich ist:
      • um rechtlichen Verfahren, behördlichen Anfragen oder geltenden Gesetzen, Vorschriften oder Bestimmungen zu entsprechen.
      • um potenzielle Verstöße gegen die Servicebestimmungen zu untersuchen, beizulegen oder zu ahnden.
      • zum Schutz der Rechte, des Eigentums und der Sicherheit von uns, unseren Nutzern und anderen Personen.
      • um Betrugsversuche bzw. Sicherheitslücken zu erkennen und zu beheben.
    • An Dritte im Rahmen einer Fusion oder Übernahme. Wenn Snap Inc. an Fusionen, Anteilsverkäufen, Finanzierungen, Liquidationen, Konkursverfahren oder Übernahmen hinsichtlich eines Teils oder aller Teile unseres Unternehmens durch ein anderes Unternehmen beteiligt ist, können wir vor und nach Abschluss der Transaktion deine Daten an dieses Unternehmen weitergeben.

Wir können außerdem Sammeldaten, nicht personenbezogene Daten oder anonymisierte Daten an Dritte, wie etwa Werbetreibende, weitergeben.

Inhalte und Integrationen von Drittanbietern

Unsere Services enthalten möglicherweise Links und Suchergebnisse von Drittanbietern, umfassen Drittanbieterintegrationen oder bieten einen gemeinsam mit oder von einem Drittanbieter vermarkteten Service an. Durch diese Links, Drittanbieterintegrationen und gemeinsam vermarkteten Services oder Drittanbieterservices übermittelst du möglicherweise personenbezogene Daten direkt an den Drittanbieter und/oder an uns. Du erkennst an und erklärst dich damit einverstanden, dass wir für die Erfassung oder Verwendung deiner Daten durch diese Drittanbieter nicht verantwortlich sind. Auch hier empfehlen wir dir, die Datenschutzrichtlinien aller besuchten oder genutzten Drittanbieterservices genau durchzulesen. Dies gilt auch für Drittanbieter, mit denen du über unsere Services Kontakt hast. Für weitere Informationen über Drittanbieterservices auf Snapchat besuche unsere Supportwebsite.

Analyse- und Werbedienste

Von anderen zur Verfügung gestellt

Wir können anderen Unternehmen die Nutzung von Cookies, Webbeacons und ähnlichen Technologien in unseren Services erlauben. Diese Unternehmen können Informationen über deine Nutzung unserer Services über längere Zeiträume erfassen und mit ähnlichen Daten von anderen Onlinediensten und -anbietern kombinieren. Diese Informationen können u. a. dazu verwendet werden, Daten zu analysieren und nachzuverfolgen, die Beliebtheit bestimmter Inhalte zu ermitteln und deine Onlineaktivitäten besser zu verstehen.

Außerdem verwenden einige Unternehmen, einschließlich unserer verbundenen Unternehmen, die im Rahmen unserer Services erfassten Daten, um in unserem Auftrag oder dem Auftrag anderer die Wirksamkeit von Werbung zu messen und relevantere Werbung zu schalten, auch auf Drittanbieter-Websites und in Drittanbieter-Apps. Weitere Infos über interessengestützte Werbung und die dir zur Verfügung stehenden Auswahlmöglichkeiten findest du hier.

Von uns zur Verfügung gestellt

Wir können Daten über deine Aktivität auf Drittanbieterservices erfassen, die Cookies und andere von uns zur Verfügung gestellte Technologien nutzen. Wir verwenden diese Daten, um unsere Werbedienstleistungen zu verbessern. Dazu gehören das Messen der Werbewirksamkeit von Anzeigen und das Anzeigen von relevanterer Werbung. Für weitere Informationen zur Werbung auf Snapchat und darüber, wie du die zur Auswahl der Werbeanzeigen verwendeten Daten kontrollieren kannst, siehe unsere Seite Werbepräferenzen.

So lange behalten wir persönliche Daten

Mit Snapchat lebst du den Moment. Unsererseits bedeutet das, dass die meisten in Snapchat verschickten Nachrichten (wie Snaps und Chats) automatisch von unseren Servern gelöscht werden, wenn wir festgestellt haben, dass sie von allen Empfängern geöffnet wurden oder abgelaufen sind. Andere Inhalte, wie Posts in Storys, werden länger gespeichert. Detaillierte Angaben dazu, wie lange wir unterschiedliche Arten von Inhalten speichern, findest du auf unserer Supportwebsite.

Wir speichern andere Informationen für längere Zeiträume. Beispiele:

  • Wir speichern deine grundlegenden Account-Informationen – wie deinen Namen, deine Telefonnummer und deine Email-Adresse – sowie die Liste deiner Freunde, bis du uns bittest, sie zu löschen.
  • Wir speichern Standortinformationen für Zeiträume unterschiedlicher Dauer, je nachdem, wie genau sie sind und welche Services du nutzt. Wenn du z. B. die Karte nutzt, speichern wir deine Lieblingsorte für bis zu 40 Tage, damit wir dir Actionmojis zeigen und dein Nutzererlebnis verbessern können. Wenn Standortinformationen mit einem Snap verknüpft sind – wie denen, die in Memorys gespeichert sind oder an Unsere Story gepostet wurden – speichern wir diesen Standort so lange, wie wir den Snap speichern.
  • Wir erfassen und aktualisieren ständig Informationen über die Dinge, die dir möglicherweise gefallen oder nicht gefallen, damit wir dir relevantere Inhalte und Anzeigen zeigen können. Weitere Infos dazu findest du hier.

Falls du irgendwann beschließen solltest, dass du Snapchat nicht länger nutzen möchtest, kannst du uns einfach bitten, deinen Account zu löschen. Wir löschen außerdem die meisten unserer über dich erfassten Informationen, wenn du eine Weile nicht aktiv warst – aber keine Angst, wir versuchen davor, dich zu kontaktieren!

Beachte bitte Folgendes: Obwohl unsere Systeme Löschvorgänge automatisch durchführen, können wir dir nicht versprechen, dass Inhalte innerhalb eines bestimmten Zeitraums gelöscht werden. Es können rechtliche Vorschriften bestehen, deine Daten zu speichern, und es kann sein, dass wir diese Löschpraktiken aussetzen müssen, wenn wir im Rahmen eines rechtlichen Verfahrens aufgefordert werden, Inhalte zu speichern, oder wenn wir Berichte über Missbrauch oder andere Verstöße gegen die Servicebestimmungen erhalten. Und schließlich bewahren wir bestimmte Daten als Sicherungsmaßnahme für einen begrenzten oder gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum auf.

Kontrolle deiner Daten

Wir möchten, dass du die Kontrolle über deine Daten behältst. Deshalb stellen wir folgende Tools bereit.

  • Meine Daten herunterladen. Du kannst direkt in unseren Apps auf die meisten deiner grundlegenden Account-Informationen zugreifen und sie bearbeiten. Du kannst außerdem Meine Daten herunterladen nutzen, um eine Kopie der Informationen zu erhalten, die in unseren Apps nicht in portablem Format zur Verfügung stehen, sodass du sie an einen beliebigen Ort übertragen und dort speichern kannst. Da uns deine Privatsphäre wichtig ist, kann es vorkommen, dass wir dich bitten, deine Identität zu bestätigen oder weitere Infos anzugeben, bevor du auf deine Daten zugreifen oder sie aktualisieren darfst. Wir können deine Anfrage außerdem aus einer Reihe von Gründen ablehnen, z. B. wenn die Anfrage die Privatsphäre anderer Benutzer beeinträchtigt oder rechtswidrig ist.
  • Widerruf der Zugriffsberechtigung. Wenn du uns gestattest, deine Informationen zu verwenden, kannst du dir das später jederzeit anders überlegen und deine Erlaubnis ganz einfach widerrufen. Ändere dazu die Einstellungen deines Geräts, falls es diese Funktion anbietet. In diesem Fall kannst du allerdings bei bestimmten Services möglicherweise nicht mehr alle Funktionen nutzen.
  • Löschung. Natürlich hoffen wir, dass du für immer Snapchatter bleibst. Wenn du aber aus irgendeinem Grund deinen Account löschen möchtest: Hier erfährst du, wie das geht. Du kannst außerdem einige Informationen in der App löschen, wie etwa Fotos, die du in Memorys gespeichert hast, Posts an Unsere Story und deine Suchhistorie.
  • Werbepräferenzen. Wir versuchen, dir Werbung zu zeigen, die zu deinen Interessen passt. Falls du die Informationen ändern möchtest, die wir oder unsere Werbepartner zur Auswahl dieser Werbung nutzen, kannst du das in der App tun. Weitere Hinweise dazu findest du hier.
  • Kommunikation mit anderen Snapchattern. Es ist uns wichtig, dass du kontrollieren kannst, mit wem du Kontakt hast. Deshalb findest du in den Einstellungen verschiedene Tools, mit denen du u. a. festlegen kannst, wer deine Storys sehen darf, ob dir nur Freunde oder alle Snapchatter Snaps schicken können und wen du blockierst. Weitere Infos dazu findest du hier.

Nutzer in der Europäischen Union

Falls du ein Nutzer in der Europäischen Union bist, solltest du wissen, dass Snap Inc. der Datenverantwortliche für deine personenbezogenen Informationen ist. Hier sind einige zusätzliche Informationen, auf die wir dich hinweisen möchten:

Grundlagen der Nutzung deiner Informationen

Dein Land erlaubt uns die Nutzung deiner personenbezogenen Informationen nur, wenn bestimmte Voraussetzungen gegeben sind. Diese Voraussetzungen werden als „Rechtsgrundlagen“ bezeichnet, und bei Snap stützen wir uns in der Regel auf eine der folgenden vier:

  • Vertrag. Ein Grund, aus dem wir deine Informationen nutzen dürfen, ist, dass du einen Vertrag mit uns geschlossen hast. Wenn du beispielsweise einen On-Demand-Geofilter kaufst und unsere Bedingungen für benutzerdefinierte Kreativtools akzeptiert hast, müssen wir einige deiner Informationen nutzen, um die Zahlung einzuziehen und sicherzustellen, dass wir deinen Geofilter den richtigen Leuten zur richtigen Zeit am richtigen Ort zeigen.
  • Legitimes Interesse. Ein weiterer Grund, aus dem wir deine Informationen nutzen können, ist, weil wir oder eine Drittpartei ein legitimes Interesse daran haben. Zum Beispiel müssen wir deine Informationen nutzen, um unsere Services zu erbringen und zu verbessern; dies schließt den Schutz deines Accounts, die Übermittlung deiner Snaps, die Erbringung von Kundensupport und Hilfe bei der Suche nach Freunden und Inhalten, von denen wir glauben, dass sie dir gefallen, ein. Weil die meisten unserer Services kostenlos sind, verwenden wir außerdem einige der Informationen über dich, um zu versuchen, dir Anzeigen zu zeigen, die du interessant findest. Ein wichtiger Punkt beim legitimen Interesse, den man verstehen muss, ist, dass unsere Interessen dein Recht auf Privatsphäre nicht ausstechen; daher stützen wir uns nur auf das legitime Interesse, wenn wir überzeugt sind, dass die Art und Weise, wie wir deine Daten nutzen, deine Privatsphäre nicht wesentlich beeinträchtigt oder von dir so erwartet wird, oder dass es einen zwingenden Grund dafür gibt. Wir erklären unsere legitimen geschäftlichen Gründe für die Nutzung deiner Informationen hier genauer.
  • Zustimmung. In einigen Fällen werden wir dich um deine Zustimmung bitten, um deine Informationen auf eine bestimmte Weise zu nutzen. Wenn wir das tun, stellen wir sicher, dass du deine Zustimmung im Rahmen unserer Services oder durch die Erlaubnis-Einstellungen deines Gerätes widerrufen kannst. Selbst wenn wir uns nicht auf deine Zustimmung zur Nutzung deiner Informationen stützen, bitten wir dich möglicherweise um die Erlaubnis, auf Daten wie deine Kontakte und deinen Standort zugreifen zu dürfen.
  • Rechtliche Verpflichtung. Es kann sein, dass wir verpflichtet sind, deine personengebundenen Informationen zu nutzen, um Gesetze einzuhalten, etwa wenn wir auf ein rechtliches Verfahren reagieren müssen oder Maßnahmen ergreifen müssen, um unsere Nutzer zu schützen. Seit dem 15. November 2015 ist es unser Grundsatz, Snapchatter (mit gewissen Ausnahmen) zu informieren, wenn wir im Rahmen eines rechtlichen Verfahrens aufgefordert werden, ihre Account-Informationen zu übermitteln. Weitere Infos dazu findest du hier.

Dein Widerspruchsrecht

Du hast das Recht, unserer Nutzung deiner Informationen zu widersprechen. Bei vielen Arten von Daten bieten wir dir die Möglichkeit, diese einfach zu löschen, wenn du nicht länger möchtest, dass wir sie verarbeiten. Bei anderen Arten von Daten bieten wir dir die Möglichkeit, die Nutzung deiner Daten zu stoppen, indem du das entsprechende Feature komplett deaktivierst. Du kannst diese Dinge in der App tun. Falls es andere Arten von Informationen gibt, von denen du nicht möchtest, dass wir sie verarbeiten, kannst du uns kontaktieren.

Internationale Datenübertragung

Wir können deine personenbezogenen Informationen von den USA und anderen Ländern außerhalb deines Wohnsitzlandes erfassen, sie dahin übertragen und sie dort speichern und verarbeiten. Wann immer wir Informationen von Nutzern aus der EU außerhalb der EU weitergeben, sorgen wir dafür, dass angemessene Übertragungsmechanismen umgesetzt sind. Bei internen Datenübertragungen stützen wir uns auf Mustervertragsklauseln oder das Programm Privacy Shield zwischen der EU und den USA bzw. der Schweiz und den USA. Weitere Informationen zu diesem Programm findest du hier. Weitere Informationen zu den unterschiedlichen Kategorien von Drittparteien, an die wir Informationen weitergeben, findest du hier.

Beschwerden? Falls du deinen Sitz in der EU hast, kannst du jederzeit eine Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde in deinem Mitgliedsstaat einreichen. Falls du beispielsweise im Vereinigten Königreich ansässig bist, kannst du deine Beschwerde an das Information Commissioner’s Office richten.

Kinder

Unsere Services sind nicht für Kinder unter 13 Jahren vorgesehen bzw. an sie gerichtet. Deshalb erfassen wir nicht wissentlich Daten von Personen unter 13 Jahren. Darüber hinaus begrenzen wir ggf., wie wir die Informationen von Nutzern in der EU im Alter zwischen 13 und 16 Jahren erfassen, nutzen und speichern. In einigen Fällen bedeutet das, dass wir diesen Nutzern bestimmte Funktionalitäten nicht anwenden können. Falls wir als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung deiner Informationen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten benötigen, können wir diese verlangen, bevor wir diese Informationen erfassen und nutzen.

Überarbeitungen der Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen zu ändern. In diesem Fall wirst du jedoch benachrichtigt. Manchmal erfolgt diese Benachrichtigung durch Aktualisierung des Datums, das auf der Website und in der mobilen App über den Datenschutzbestimmungen angezeigt wird. Wir können dir aber auch einen zusätzlichen Hinweis geben (z. B. eine Erklärung auf der Startseite unserer Website oder eine In-App-Benachrichtigung).